Icon Sprung

Newsletter

Wo ist die nächste Tankstelle?
Ein Hallo und die besten Wünsche für 2022!

Zwei bewegende, aber auch schlauchende (Corona-) Jahre liegen hinter uns und das neue Jahr ist Anlass für einen Ausblick. Sollen wir jammern? Uns der Ermüdung hingeben? Oder aufstehen, uns abputzen und die Dinge in die Hand nehmen?

Was geht euch dazu durch den Kopf? Bei mir ist es: „Luft holen und bewusst auf meine ‚Tankstellen‘ achtgeben, sie schützen und bewusst nutzen.“ 

In diesem Sinne sage ich hier „Danke“ an meine Familie, Freundinnen und Freunde, die mich begleiten und unterstützen. Danke auch dafür, dass ihr mir die Treue gehalten, Zuspruch gegeben und Vertrauen ausgesprochen habt. Ich freue mich über die vielen neuen, stabilisierten und auch bewährten wohltuenden Kontakte. Und damit verknüpft, freue ich mich über die spannenden Prozesse, die ich nun schon über viele Jahre anstoßen und begleiten durfte. TBM wird in diesem Jahr 15 und es werden bald 20 Jahre Selbstständigkeit, und bin gespannt auf alles was noch kommt.

Ich wünsche uns allen GESUNDHEIT, GELASSENHEIT und ein gutes Händchen, die nächsten Schritte auszuwählen. Auf dass wir viele Ideen zur Umsetzung haben und bringen!

2022: Neue Bausteine fürs Projekte schrauben

Für dieses Jahr habe ich bereits viele Ideen, was ich euch in Veranstaltungen und Moderationen Gutes tun kann. Auch mit den Projektschraubern werde ich 2022 neue Wege beschreiten. Außerdem habe ich nachträglich das Zertifikat zur Systemischen Supervisorin erhalten, weshalb ihr neben Coaching, Teammoderation, Systemischem Coaching und wingwave nun auch Systemische Supervision 
bei mir buchen könnt. Diese lässt sich auch wunderbar in die Prozessbegleitung einbinden.

Meldet euch wie gewohnt, wenn ihr Ideen zur Zusammenarbeit habt, einen Impuls braucht, euch austauschen wollt oder Unterstützung für euer Team sucht. Ich freue mich auf euch und die erfolgreiche Zusammenarbeit!

Zu guter Letzt möchte ich das Thema Resilienz nochmal aufgreifen. Eine Kollegin hatte zum Start ins Jahr zur „Standortbestimmung“ aufgerufen (Dank dafür an Anna Egger). Ein Aspekt davon dreht sich um die Frage: Wann und wie hole ich mir Kraft, um mein Pensum gut zu bewerkstelligen?

Ihr müsst eure Antworten nicht festschreiben, dennoch lohnt sich die Auseinandersetzung mit den eigenen Tankstellen oder Oasen. Ich hoffe, das Handkärtchen hilft euch, sie zu benennen und für euch abzuspeichern, damit ihr auch im neuen Jahr zuverlässig den Weg dorthin findet.

Viele Grüße zum Start ins neue Jahr!

Eure Katrin Pappritz

Ich verschicke ca. 1– 4 Mal / Jahr neue Coaching-Tipps und Hinweise auf Fördermöglichkeiten.

Sie erklären sich mit dem Absenden des Formulars damit einverstanden, dass Ihre Daten für den Newsletter-Versand verwendet werden. Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung.